Ist Karate für Frauen geeignet oder ist es doch ein Männersport? Wir gehen dieser Frage nach und Hinterfragen die Eignung der Kampfsportart für Frauen. Einerseits ob die Ausübung Sinn macht, aber auch ob sich die Sportart von Frauen zur Selbstverteidigung einsetzen lässt.

Karate für Frauen

© Mr Korn Flakes – Fotolia.com

Videos von Karate-Frauen

Falls Ihr Euch selbst davon überzeugen möchtet, dass Karate für Frauen bestens zur Selbstverteidigung geeignet ist, könnt ihr euch die folgenden Videos ansehen. Sie stammen von Wettkämpfen bzw. wurden von Privatleuten hochgeladen.

Antworten auf häufige Fragen

Karate ein brutaler Sport?

Die Tatsache, dass Karate in der Öffentlichkeit durch Filme im Fernsehen als eine äußerst brutale und rücksichtslose Kampfsportart gilt, schreckt einige Frauen davon ab, dieses zu lernen.

Das ist allerdings völliger Unsinn, denn kein seriöser Verein in Deutschland trainiert so, wie wir es aus Hollywood Filmen kennen. Vielmehr wird im Training der höchste Wert darauf gelegt, dass alle Karateka das Dojo unverletzt verlassen.

Karate Training für Frauen

Weiterhin wird die Intensität des Trainings unter anderem dadurch bestimmt, mit welchem Partner jeder Einzelne trainiert. Ein Beispiel: Kein Trainer wird eine schmächtige Frau, die vor vier Wochen erst mit dem Training begann, gegen einen schweren Mann mit schwarzem Gürtel kämpfen lassen. Hier wäre vorprogrammiert, dass die Frau verzweifelt, weil sie keine Chance hat und dass sich der Schwarzgurt geradezu langweilt, da für ihn keine Herausforderung besteht.

Der Trainer wird vielmehr nach einem Übungspartner suchen, welcher von der Erfahrung und der Körperstatur her besser geeignet ist. Aus dieser Perspektive ist Karate für Frauen also genauso geeignet, wie für Männer.

Braucht man viel Kraft für Karate?

Ein weiterer Aspekt, der häufig Bedenken hervorruft, ist die meist geringere Kraft von Frauen.

  • Diese stellt allerdings überhaupt kein Problem dar, da sie zum Erfüllen der Voraussetzungen für den nächsten Gürtel keine Rolle spielt. Einfluss auf die Bewertung haben lediglich die Ausführung der Technik sowie die Körperbeherrschung insgesamt. Die Bewertung der reinen Kraft findet in keinem Prüfungsprogramm, auch nicht bei höheren Graden, statt.
  • Jedoch kann man klar sagen, dass andere Kampfsportarten aufgrund ihres Prinzips weniger Kraft als Karate erfordern. So ist Judo für Frauen ebenfalls empfehlenswert, da hier nach dem Prinzip „maximale Wirkung, bei minimalem Aufwand“ agiert wird. Das sollte aber keine Frau davon abhalten Karate zu erlernen. Im sportlichen Wettkampf hingegen treten Frauen ausschließlich gegen Frauen an und es werden noch zusätzlich Gewichtsklassen gebildet, um körperliche Nachteile zu minimieren.
  • Zudem ist eine Frau, die Karate beherrscht absolut in der Lage Schläge abzuwehren (hier geht es ja mehr um Technik als um Kraft). Zudem wissen erfahren Karate-Frauen wo und wie ein Angreifer kampfunfähig zu machen ist. Denn hier ist ein gezielter Schlag notwendig, natürlich spielt Kraft auch eine Rolle, aber nicht die federführende.

Karate in der Schwangerschaft

Der einzige Punkt, an dem Karate für Frauen ungeeignet ist, ist die Schwangerschaft. Die extremen Belastungen in Verbindung mit der Gefahr, den Bauchraum durch direkte Treffer oder andere Erschütterungen in Mitleidenschaft zu ziehen, können für das Kind gefährlich werden. In der Schwangerschaft sollte also vom Karate abgesehen werden.

Fazit: Karate sehr gut geeignet

Letztendlich muss man die eingangs erwähnte Frage „ist Karate für Frauen geeignet“?“ in mehreren Facetten betrachten:

  • Fitness: Karate ist bestens geeignet die Fitness bei Damen wie auch Herren zu steigern. Neben den Verteidigungs- und Angriffstechniken wird auch die Kondition trainiert.
  • Koordination: Euer Körper wird besser auf Euch hören und das Koordinationsvermögen wird durch das Training verbessert.
  • Verteidigung: Im Karate Training geht es nicht nur darum Angriffe abzuwehren, dafür gibt es spezielle Selbstverteidigungskurse. Dennoch kommen gängige Verteidigungstechniken gegen Fußtritte und Faustschläge bzw. dem Angriff mit Waffen. Auch Angriffstechniken mit Fäusten und Füßen werden unterrichtet. Daher werdet ihr definitiv auf einen oder mehrere Angreifer zu antworten wissen, als ohne das Training.
Bitte hinterlasse uns eine Bewertung
[Total: 31 Average: 3.9]