Ein falsch gebundener Gürtel kann nicht nur unprofessionell aussehen, sondern auch beim Training stören. Damit ihr beim nächsten Mal gut vorbereitet seid, findet ihr hier eine Anleitung zum Binden des Gürtels.

Schnellanleitung:

  1. Gürtelmitte finden
  2. Gürtel ca. 5cm unterhalb des Bauchnabels anlegen, um Bauch wickeln, am Rücken kreuzen (Gürtelende rechts am Rücken außen/ oben liegen).
  3. Obere (rechte Seite) von unten, unter beiden Gürtelschichten durchführen und kreuzen
  4. Beide Gürtelseiten nach innen wenden, am Körper anliegend
  5. Nun das obere Gürtelende über das untere legen und von unten durch die Gürtelmitte führen und festziehen.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gürtel binden
Quelle: Midjourney

So findet ihr den richtigen Gürtel

  • Länge des Gürtels: Die richtige Gurtlänge ist sehr wichtig. Ein zu kurzer Gurt verhindert das korrekte Anlegen, während ein zu langer Gurt stören kann. Im Allgemeinen sollte der Gurt, wenn er einmal um den Körper geschlungen ist, an beiden Enden bis zu den Oberschenkeln reichen. Manche bevorzugen, dass die Enden bis zu den Knien reichen, aber das ist Geschmackssache. Wichtig ist, dass man sich mit der Länge wohl fühlt und der Gürtel gut sitzt.
  • Gürtelbreite: Die Gürtelbreite variiert je nach Kampfsport. Im Allgemeinen sollte der Gürtel breit genug sein, um fest und sicher zu sitzen, aber nicht so breit, dass er einengt oder unbequem ist. Für die meisten Kampfsportarten liegt die ideale Breite zwischen 4 und 5 cm.
  • Welche Farbe? Die Farbe des Gürtels repräsentiert den Rang und das Können in der jeweiligen Kampfsportart. Anfänger beginnen oft mit einem weißen Gürtel, und mit zunehmendem Können und Erfahrung ändert sich die Farbe des Gürtels. Die Reihenfolge und Bedeutung der Farben kann je nach Schule und Kampfsport variieren, aber in der Regel folgt auf weiß die Reihenfolge gelb, orange, grün, blau, braun und schwarz.

Gürtel binden Anleitung

Das Binden eines Kampfsport-Gürtels mag auf den ersten Blick kompliziert erscheinen, aber mit ein wenig Übung wird es zur zweiten Natur. Hier ist eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung, um euren Gürtel richtig zu binden:

  • Gürtelmitte finden: Haltet den Gürtel an beiden Enden und findet die Mitte. Diese Mitte legt ihr direkt unter eurem Bauchnabel an.
  • Um den Körper wickeln:
    • Gürtel ca. 5cm unterhalb des Bauchnabels anlegen
    • Um Bauch wickeln, am Rücken kreuzen
    • Das Ende, das von eurer rechten Seite kommt, sollte am Rücken außen/ oben liegen.
  • Kreuzen (1): Obere (rechte Seite) von unten, unter beiden Gürtelschichten durchführen und kreuzen
  • Beide Gürtelseiten nach innen wenden, am Körper anliegend
  • Kreuzen (2): Nun das obere Gürtelende über das untere legen und von unten durch die Gürtelmitte führen.
  • Knoten binden: Zieht beide Enden gleichzeitig fest, um einen flachen, quadratischen Knoten zu bilden.
  • Ergebnis: Die beiden Enden des Gürtels sollten gleich lang sein und nach unten zeigen. Der Knoten sollte fest und flach gegen den Bauch liegen. Der Gürtel sollte Halt geben, aber nicht zu eng sein.

Video: Judo Gürtel binden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video: Karate Gürtel binden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video: Taekwondo Gürtel binden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Maximilian Hitzler

Update: 18.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API