Jeder von euch hatte sicher schon einmal das schreckliche Szenario vor Augen, dass er nachts wach wird und GerĂ€usche eines Eindringlings hört. In derartigen Situationen ist es wichtig, die Ruhe zu bewahren, den Notruf zu wĂ€hlen und sich selbst verteidigen zu können, um den Einbrecher in Flucht zu schlagen. Zum Beispiel auch RAM-Pistolen – aber helfen sie wirklich?

Cyma CM.126/M9/M92 Classic Softair/Airsoft AEP -TAN- inkl. NIMH Akku & Lader < 0,5 J.
  • Airsoft M9 - elektrisch betrieben
  • Akku, LadegerĂ€t & Kugeln im Lieferumfang enthalten
  • < 0,5 Joule - in der BRD frei ab 14 Jahren

Das Wichtigste in 30 Sekunden

  • Ein RAM (Real Action Marker) ist eine pressluftbetriebene Pistole/ Gewehr und verschießt unterschiedliche Munition
  • UrsprĂŒnglich wurden sie fĂŒr Polizei und MilitĂ€r entwickelt, um realistische Trainingsszenarien zu ermöglichen.
  • Ihr könnt eine RAM-Pistole ab 18 Jahren kaufen, dafĂŒr ist kein Waffenschein notwendig
  • RAM-Waffen können zur Heimverteidigung eingesetzt werden
RAM Pistolen und Gewehre
Quelle: Midjourney

Definition: Was ist eine RAM Waffe?

Bei RAM-Waffen handelt es sich um eine Pistole bzw. Gewehr, die pressluftbetrieben Kugeln (Gummikugeln oder mit Pulver oder Farbe gefĂŒllte KĂŒgelchen) verschießt. Hier erfahrt ihr mehr ĂŒber die Real Action Marker.

WofĂŒr steht RAM? RAM steht fĂŒr Real Action Marker.

Dabei handelt es sich um eine pressluftbetriebene Schusswaffe, die Farb- oder Gummikugeln verschießt. RAM Waffen sind nah an sogenannten Paintball Markierern. Allerdings werfen manche RAM Schusswaffen eine HĂŒlse aus, Paintball Markierer tun dies nicht, sie verschießen Farbkugeln, die nicht in HĂŒlsen „verpackt“ sind.

  • Ein zweiter großer Unterschied zu den Paintball Markierern ist das Aussehen. Die RAM Pistolen lassen sich von scharfen Pistolen kaum unterscheiden.
  • Der Unterschied zu einer Schreckschusswaffe ist, dass hier oft auch durch Pressluft (und nicht mit Patronen) Munition (Gummikugeln, Farbkugeln, Pfefferkugeln) etc. verschossen werden.

Welche Munition wird verwendet?

Bei RAM-Waffen werden vor allem Paintballs, Rubberballs und Powderballs verschossen – in Kugelform – nicht mit Patronen. Es gibt jedoch beide Formate und diese Munitionsarten:

  • Als Paintballs bezeichnet man Gelatine-Kugeln, die mit Lebensmittelfarbe gefĂŒllt sind.
  • Powderballs hingegen sind Kugeln mit einer FĂŒllung aus farbigem Kreidepulver. Beim Aufprall zerplatzen die Paintballs und Powderballs, sodass die getroffene Stelle mit einem farbigen Fleck gekennzeichnet wird. Meist sind Paintballs in knalligen Farben wie GrĂŒn, Orange und Gelb gehalten. Rot ist allerdings keine gern gesehene Farbe, da sie sich nur schwierig von echten Verletzungen unterscheiden lĂ€sst.
  • Bei Rubberballs handelt es sich um Gummikugeln. Die Gummigeschosse lassen sich nach dem Einsatz erneut verwenden und sind je nach Treffer durchaus schmerzhaft beim Aufprall.
  • Die Hartplastik-Kugeln können durchaus Schmerzen verursachen. Bei einem Treffer im Gesicht ist davon auszugehen, dass mehr als Schmerzen entstehen, sondern auch bleibende SchĂ€den entstehen können.

Bei RAM-Waffen, die mit HĂŒlsen arbeiten, bestehen diese meist aus Aluminium oder Plastik, allerdings konnte sich Aluminium nicht durchsetzen. Die HĂŒlsen können meist nach dem Auswurf erneut verwendet werden, sofern sie nicht verschmutzt oder beschĂ€digt wurden.

Heutige Einsatzbereiche

In erster Linie werden RAM-Waffen heute fĂŒr behördliche bzw. spielerische Zwecke eingesetzt oder aber zur Verteidigung.

Zum Training

Sie dienen den Behörden und dem MilitÀr dazu, den Umgang mit der Waffe zu trainieren.

  • DafĂŒr erfreuen sie sich einer großen Beliebtheit, denn sie helfen dabei, mit wenig finanziellen Mitteln reale Szenarien nachzuempfinden. Wenn hingegen nur mit Platzpatronen gearbeitet wird, ist es nicht möglich, die Trefferwirkung darzustellen.
  • Viele MilitĂ€reinheiten und Behörden haben mittlerweile die VorzĂŒge des RAM-Systems erkannt und nutzen es erfolgreich fĂŒr das Training. Selbst bei der US-Army und beim United States Marine Corps kommen sie zu Trainingszwecken zum Einsatz.
  • Beim Paintball werden sogenannte Markierer (die Paintballwaffe) fĂŒr unterschiedliche Spielszenarien verwendet. In Teams treten die Spieler gegeneinander an.

Zum Heimschutz

Aber auch im zivilen Bereich sind RAM-Waffen zunehmend beliebt. Das liegt an ihrer realistischen Funktionsweise und dem authentischen Aussehen. Oft werden sie zur Heimverteidigung gekauft.

Pfefferkugeln zur Verteidigung

ZusÀtzlich besteht die Möglichkeit, Pfefferkugeln (auch als Pepperballs bekannt) zu verwenden. Sie haben sich gerade zur Heimverteidigung als hilfreich erwiesen. Beim Auftreffen zerplatzen sie und geben einen Wirkstoff frei, der sowohl die Sicht als auch die Atmung beeintrÀchtigt und einen Angreifer somit unschÀdlich machen kann bzw. Zeit zur Flucht bieten.

Vor- und Nachteile der Waffen

Im Folgenden stellen wir Vor- und Nachteile vor, die RAM Waffen im Vergleich zu anderen Selbstverteidigungswaffen bieten.

Vorteile von RAM Waffen

GrundsĂ€tzlich eignen sich RAM-Pistolen gut dazu, sich selbst, sein Heim und seine Familie vor Angreifern zu schĂŒtzen.

  1. Abschreckung & Zeit: Das liegt zum einen daran, dass die Waffen auf den ersten Blick sehr echt wirken, das schreckt Angreifer ab. Dies verschafft euch Zeit, um den Notruf zu wÀhlen bzw. die Flucht zu ergreifen.
  2. KampfunfÀhigkeit: Bei einer Verteidigung mit Gummigeschossen, kann es einem Angreifer sehr wehtun. Beim Auftreffen einer Pfefferkugel entsteht dann eine Àtzende Wolke, die sowohl menschliche als auch tierische Angreifer vertreibt, wÀhrend ihr selbst keinen Schaden nehmt. Wer von einer Kugel getroffen wird, erschrickt und wird im besten Fall noch kampfunfÀhig.
  3. Distanz wahren: Im Gegensatz zu anderen Verteidigungswaffen wie Schlagstöcken, Elektroschockern und Messern haben RAM-Pistolen aber einen entscheidenden Vorteil: Ihr könnt Distanz zu den Angreifern wahren und mĂŒsst euch nicht so sehr nĂ€hern, um den Eindringling ĂŒberhaupt bedrohen oder beeindrucken zu können.
  4. Es wird Keine Kraft wird fĂŒr den Einsatz einer RAM Waffe benötigt. Daher können auch untrainierte Personen eine solche Waffe einsetzen.

Nachteile von RAM Waffen

  1. Verwechslungsgefahr: Der Vorteil von RAM Waffen ist gleichzeitig ein Nachteil: Sie sehen aus wie echte Waffen. Diese Verwechslungsgefahr birgt die Gefahr, dass Angreifer bzw. Polizisten eine echte Waffe gegen euch einsetzen. Daher solltet Ihr eure RAM Waffe nur zu Hause lagern und nur im Notfall einsetzen.
  2. Keine Munition = keine Waffe: Jede Waffe die Munition benötigt ist ohne Munition wirkungslos. Sollte euch die Munition ausgehen, dann seid ihr wehrlos.
  3. Eskalationsgefahr: Der Einsatz von Waffen birgt immer die Gefahr einer Eskalation. Setzt ihr Waffen ein, setzt euer Angreifer möglicherweise auch Waffen ein. Auch wenn er anfĂ€nglich „nur“ etwas stehlen wollte. Jede Waffe birgt zudem die Gefahr der Entwaffnung und das sie gegen euch eingesetzt wird.

RAM-Gewehre

GrundsÀtzlich kann man RAM-Waffen in Langwaffen und Kurzwaffen unterscheiden. Zudem gibt es Unterschiede bei der Munition. Im Folgenden findet ihr ein Video, dort seht ihr einen RAM Gewehr Test:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

RAM-Gewehr im Test

Der Gastank/ CO2 Kapseln

Bei einer Langwaffe ist der Tank, der das Gas enthĂ€lt, meist in die SchulterstĂŒtze integriert. In Deutschland werden dafĂŒr hauptsĂ€chlich Einweg-CO2-Kapseln eingesetzt, die ein FĂŒllgewicht von 88 Gramm haben. Seit 2009 neue Langwaffenmodelle erschienen sind, kommen aber auch die 2 x 12 Gramm „R-Tubes“ zum Einsatz. International gibt es zudem Mehrwegtanks mit unterschiedlichen FĂŒllmengen von 45 bis 60 Gramm.

Aufbau des RAM-Gewehrs

Das HerzstĂŒck der RAM-Waffen bezeichnet man als Core. Hier erfolgt die Umsetzung der Abzugsbewegung und die voreingestellte Gasmenge wird freigesetzt. Dadurch wird die Kugel durch den Lauf beschleunigt. Im Anschluss kommt es zu einer Hebelfunktion, um die leere HĂŒlse auszuwerfen (falls ĂŒberhaupt mit Patronen betrieben, viele RAM-Gewehre haben auch Kugeln als Munition).

Munition bzw. Kugeln fĂŒr das Gewehr

Die Munition (Kugeln oder Patronen) wird bei den Gewehren in das Magazin geladen. Die KapazitĂ€t ist vom jeweiligen Modell abhĂ€ngig. Genau wie bei einer echten Waffe steckt ihr das Magazin in den Magazinschacht, woraufhin es einrastet. Die Magazinfeder drĂŒckt dann die erste HĂŒlse bzw. Kugel in die Abschusskammer. Nun ist die RAM-Langwaffe feuerbereit.

Die Einrastpositionen

  1. Safe steht fĂŒr eine gesicherte Waffe
  2. Semi bedeutet, dass die Waffe nicht gesichert, sondern auf halbautomatischen Betrieb gestellt ist, sodass der Abzug fĂŒr jeden Schuss einmal betĂ€tigt werden muss
  3. Auto heißt, dass die Waffe im vollautomatischen Betrieb ist und solange SchĂŒsse abgefeuert werden, wie ihr den Abzug drĂŒckt

In Deutschland verboten – der vollautomatische Modus: In Deutschland sowie in einigen anderen LĂ€ndern ist es per Gesetz verboten, den vollautomatischen Modus zu nutzen. Dementsprechend besitzen die hierzulande verkauften Langwaffen diesen Modus nicht. Der Auto-Modus hat in Deutschland dieselbe Funktion wie der Semi-Modus.

RAM-Pistolen

Auch RAM-Pistolen sind erhĂ€ltlich. Sie verwenden in der Regel Einwegkapseln mit einer FĂŒllung von 12 Gramm CO2. Allerdings kommen bei ihnen oftmals keine HĂŒlsen zum Einsatz. So lĂ€sst sich mehr Munition in der RAM-Pistole unterbringen. Im folgenden Video seht Ihr eine RAM-Pistole im Test:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

RAM-Pistole im Test

Hersteller von RAM-Pistolen

Es gibt eine Reihe von Herstellern, die RAM Kurzwaffen im Sortiment haben. Dabei gibt es Nachahmungen von bekannten Pistolen-Modellen, wie die Glock 17, die Walther P99 oder die Walther PPQ. Viele davon nutzen das Kaliber 0.43. Es gibt aber auch unbekanntere Hersteller, die im Preis auch gĂŒnstiger zu bekommen sind.

Funktionsweise der Pistolen

Beim BetĂ€tigen des Abzugs wird durch Pressluft eine Kugel abgefeuert bzw. Patrone in den Lauf gedrĂŒckt, die Munition beinhaltet. Ein Teil des Gases, das zum Schutz freigesetzt wird, wird genutzt, um den Schlitten der Waffe nach hinten zu schieben und sie damit neu zu laden.

KapazitÀt & Nutzungsdauer

  • Je nach Modell umfasst das Magazin einer RAM-Pistole meist zwischen 6 und 20 Schuss. Allerdings könnt ihr auch ein Ersatzmagazin bereithalten, das direkt nachgeladen werden kann.
  • Eine Druckluftpatrone reicht in aller Regel fĂŒr rund 100 Schuss. Dann muss die Kartusche ausgetauscht werden.

LegalitÀt: Worauf ihr achten solltet

Die maximale MĂŒndungsenergie liegt bei einer RAM Waffe bei weniger als 7,5 Joule. Dementsprechend handelt es sich bei RAM-Waffen laut dem deutschen Waffengesetz um sogenannte freie Waffen. Das heißt im Klartext:

  • Jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist, kann sich ohne eine besondere Erlaubnis eine RAM-Waffe kaufen und darf diese auch besitzen.
  • Wichtig ist lediglich, dass die Waffen in Deutschland gekauft wurden und im FĂŒnfeck mit einem eingeprĂ€gten „F“ versehen sind, um den Status als „freie Waffe“ zu kennzeichnen.
  • Da es sich bei Paintballs nicht um Munition im Sinne des Waffengesetzes handelt, ist es – anders als bei scharfen Waffen – erlaubt, sie gemeinsam mit der Waffe zu transportieren. Keinesfalls darf die Waffe aber geladen sein.
  • Kauft nur eine Originalwaffe, Umbaumaßnahmen sind nicht erlaubt.

Achtung: Darauf mĂŒsst ihr achten!

  • Trotzdem handelt es sich bei RAMs um Schusswaffen im Sinne des Gesetzes. Das heißt, dass ihr sie nicht in der Öffentlichkeit fĂŒhren dĂŒrft. Es ist also nicht erlaubt, die Waffe zugriffsbereit und geladen bei euch zu tragen, um sie jederzeit einzusetzen.
  • Gegen den Transport von A nach B spricht nichts, allerdings mĂŒsst ihr die Waffe dafĂŒr in einem verschlossenen TransportbehĂ€ltnis wie etwa einer Tasche oder einem Koffer unterbringen.

Sind RAM-Waffen zur Selbstverteidigung geeignet?

RAM Waffen (Real Action Marker) sind in erster Linie als Trainingsinstrumente konzipiert und werden oft von Polizei und MilitĂ€r fĂŒr realistische Übungsszenarien verwendet. Sie können mit verschiedenen Arten von Munition geladen werden, einschließlich Gummigeschossen und Farbmarkierern, und bieten ein realistisches SchussgefĂŒhl. Aber sind sie auch fĂŒr die Heimverteidigung geeignet?

Die Antwort darauf ist ein gemischtes „Jein„. RAM Waffen können in bestimmten Situationen eine abschreckende Wirkung haben. Ein Angreifer, der mit einer RAM Waffe beschossen wird, könnte durch den Schmerz und die Überraschung abgeschreckt werden. Allerdings sind sie bei weitem nicht so effektiv wie echte Schusswaffen oder andere Selbstverteidigungsoptionen wie Pfefferspray, wenn es darum geht, einen Angreifer sofort zu stoppen.

Kurz gesagt, wĂ€hrend RAM Waffen einige Vorteile fĂŒr die Heimverteidigung bieten können, sind sie nicht unbedingt die beste oder effektivste Option fĂŒr jeden. Es ist wichtig, alle Vor- und Nachteile sorgfĂ€ltig abzuwĂ€gen und vielleicht auch andere Selbstverteidigungsoptionen in Betracht zu ziehen.

RAM Pistolen im Vergleich & Alternativen

Die Wahl der richtigen Waffe fĂŒr Training und Selbstverteidigung ist eine wichtige Entscheidung. Neben RAM Pistolen gibt es auch andere Optionen wie Airsoft Waffen, Schreckschusspistolen, Pfefferspray und mehr. Hier findet ihr wesentliche Unterschiede.

MerkmalRAM PistolenAirsoft WaffenSchreckschusspistolenPfeffersprayPfefferspraypistoleSchlagstock/BaseballschlÀger
RealismusHochMittelHochNiedrigMittelNiedrig
MunitionsartGummigeschosse, FarbmarkiererPlastikkugelnKartuschen, PyrotechnikPfeffersprayPfeffersprayKeine
ReichweiteMittel bis hochMittelNiedrig bis mittelNiedrigMittelSehr niedrig
LautstÀrkeMittelNiedrigHochKeineNiedrigKeine
TrainingseignungHochMittelMittelNiedrigNiedrigNiedrig
SelbstverteidigungMittelNiedrigMittelHochHochHoch
Rechtliche AspekteMittelNiedrigHochMittelMittelMittel
PreisMittel bis hochNiedrig bis mittelMittelNiedrigMittelNiedrig bis mittel

Pfefferspraypistole: Die Pfefferspraypistole ist eine interessante Option fĂŒr diejenigen, die eine weniger gefĂ€hrliche, aber dennoch effektive Selbstverteidigungsoption suchen. Sie hat eine mittlere Reichweite und ist in der Anwendung recht einfach.

Schlagstock/BaseballschlÀger: Schlagstöcke und BaseballschlÀger sind primitive, aber effektive Selbstverteidigungsinstrumente. Sie erfordern jedoch eine gewisse körperliche FÀhigkeit und können in der Handhabung schwierig sein. Ihre Reichweite ist sehr begrenzt, und sie sind in vielen LÀndern rechtlich eingeschrÀnkt.

Fazit & FAQ

Unser Fazit zu RAM Waffen lautet: Sie bieten eine trĂŒgerische Sicherheit. Man hat eine Pistole in der Hand, allerdings nur mit 7,5 Joule Leistung. Das kann ausreichen, muss aber nicht. Im Folgenden findet ihr noch Antworten auf hĂ€ufige Fragen:

RAM Pistole
Quelle: Gigaset in der Wikipedia auf Deutsch (CC BY-SA 3.0)

WeiterfĂŒhrende Informationen und Quellen:

  • Demmer: Diese Seite bietet eine Auswahl an RAM Waffen fĂŒr den Heimschutz und erklĂ€rt, wie sie von Behörden fĂŒr realistische Trainingsszenarien verwendet werden.
  • 4komma5: Diese Online-Shop-Seite bietet eine breite Palette von RAM Waffen und Zubehör
  • Kotte-Zeller: Diese Seite fĂŒhrt verschiedene Typen von RAM Waffen, von Halbautomatik-Pistolen bis zu Vollmetall-Gewehren, und bietet auch schwere Gummigeschosse als Munition an.

Achtung: Unsere Inhalte wurden sorgfĂ€ltig erstellt, jedoch Ă€ndern sich rechtliche Normen und einige sind Auslegungssache. Wir können auf die folgenden Informationen keine GewĂ€hr ĂŒbernehmen, fĂŒr eine rechtssichere Beratung sucht bitte einen Anwalt auf. Stand: 20/ 2020

Maximilian Hitzler

Update: 25.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API