Tai Chi Chuan gehört zu den Kampfsportarten, der sich für sämtliche Personen, die ein Interesse am Schattenboxen haben, eignet. Männer, Frauen, Kinder und Senioren können gleichermaßen am Training teilnehmen. Sie benötigen dafür lediglich einen Willen sowie eine ausgeprägte Disziplin. Denn entgegen anderer Kampfsportarten geht es beim Tai Chi nicht um Vollkontakt, sondern auch um Bewegungsabläufe, Meditation und körperliche Ertüchtigung.

In dem folgenden Beitrag stellen wir, wie gut Tai Chi für einzelne Menschengruppe geeignet ist. Zudem stellen wir die einzelnen Schwerpunkte des Kampfsports in den Vordergrund.

In 30 Sekunden das Wichtigste:

  • Das Tai Chi Chuan kann mit Übungen ohne einen zusätzlichen Partner erlernt werden.
  • Das Erlernen der Kampfsportart kann von zuhause aus angestrebt werden. Jedoch ist die Betreuung eines professionellen Trainers unabdingbar.
  • Aus Gründen der Selbstverteidigung ist das Tai Chi Chuan besonders für Frauen gut geeignet.
Thai Chi lernen: Für wen ist der Kampfsport geeignet?

Tai Chi lernen: Für wen ist der Kampfsport geeignet?

Wie schwer ist Tai Chi zu lernen?

Tai Chi Chuan gehört aufgrund seiner Bewegungsabläufe, die sich Formen nennen, zu den leicht erlernbaren Kampfkünsten. Die Übungen sind nicht mit den anspruchsvollen Wurftechniken des Judos oder Jiu-Jitsus zu vergleichen. Ein weiterer Pluspunkt, der für die leichte Erlernbarkeit des Tai Chi Chuans steht, liegt in den zahlreichen Übungen ohne Partner.

Kann man Tai Chi zuhause erlernen?

Aufgrund der Techniken und Formen können begeisterte Tai Chi Chuan Anhänger diese faszinierende Kampfkunst zuhause erlernen. Allerdings müssen sie dafür einige Regeln beachten. Diejenigen, die sich das Schattenboxen in ihren eigenen vier Wänden aneignen wollen, benötigen dennoch die Anweisung eines qualifizierten Lehrers. Dieser kann den regelmäßigen Fortschritt überprüfen sowie eventuelle Fehler korrigieren. Deshalb empfehlen Experten erst nach einer bestimmten Übungszeit mit einem qualifizierten Lehrer auf das Heimtraining umzusteigen.

Der Kampfsport erfordert nicht nur ein hohes Maß an Disziplin und Durchhaltevermögen, sondern auch ein gutes Körpergefühl samt einer ausgeprägten Innenwahrnehmung. Trainierende sollten wissen, weshalb sie die jeweilige Form ausführen. Außerdem sollten Trainierende ihre zur Verfügung stehende Zeit sorgfältig planen. Darüber hinaus spielt beim Home-Training die individuelle Zielsetzung eine wichtige Rolle. Lernende sollten sich darüber im Klaren sein, was sie mit dem durchgeführten Training erreichen möchten.

Weiterhin solltet ihr natürlich auch an diese Dinge denken:

  • Eine Joga Matte oder einen anderen weichen Untergrund
  • Ausreichend Platz, damit ihr auch alle Übungen korrekt ausüben könnt
  • einen Fernseher in der Nähe, so könnt ihr das ein oder andere Trainingsvideo parallel ansehen.

Für wen ist Tai Chi empfehlenswert

Wie eingangs erwähnt ist Tai chi für jeden erlernbar und empfehlenswert. In China ist es geradezu ein Volkssport und wird daher von allen Altersgruppen ausgeübt.

KinderTai Chi eignet sich hervorragend für Kinder. Dank dieses Kampfsports werden sie spielerisch an die Techniken herangeführt. Sie können von den Übungen nur profitieren. Zum einen trainieren sie mit den Bewegungen ihren Körper, zum anderen schulen sie dank der Meditationsübungen ihren Geist.

Meditation verhilft den Kindern in der heutigen schnelllebigen und von digitalen Medien dominierten Welt zu ihrer inneren Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden. Darüber hinaus trainieren sie in jungen Jahren ihren Körper dazu, sich zu bewegen. Das wiederum wirkt sich positiv auf ihre Schlafqualität aus. Diese ist wiederum für eine gute Konzentrationsfähigkeit in der Schule unabdingbar.

FrauenFrauen können sich ebenso dem Schattenboxen anschließen. Sie erzielen mit einem regelmäßigen Training eine Steigerung ihres Selbstwertgefühls und des Selbstbewusstseins. Diese strahlen sie auch aus. Somit senken sie effektiv die Wahrscheinlichkeit, von einem Täter angegriffen zu werden. D

iese suchen sich ihre Opfer gezielt aus. Frauen, die dank ihres aufrechten Ganges eine ordentliche Portion Selbstsicherheit ausstrahlen, befinden sich in der Regel nicht auf der Liste von Tätern.

Frauen mit MenstruationsbeschwerdenDarüber hinaus können Frauen mit den Meditationsübungen des Tai Chi Chuan Menstruationsbeschwerden lindern oder gar komplett beseitigen. Des Weiteren berichten Frauen, die Sportarten samt Meditation wie Yoga oder das Schattenboxen praktizieren von einem regelmäßigen Zyklus, der vor dem Praktizieren jedoch durch lästige Unregelmäßigkeiten gezeichnet war. Somit wirkt sich das Training für Frauen in vielerlei Hinsicht auf ihr gesamtes Wohlbefinden positiv aus.
SeniorenSenioren können sich ebenfalls dem Schattenboxen anschließen. Die sanften Übungen und Formen eignen sich auch super für ältere Personen. Sie bleiben dadurch in Bewegung und stärken weiterhin ihre gesamte Muskulatur.

Des Weiteren trainieren sie ihre Konzentrationsfähigkeit und können Gedächtnisproblemen effektiv Vorbeugen. Dank eines regelmäßigen Trainings haben sie eine interessante Freizeitbeschäftigung, die zudem wirkungsvoll gegen Rückenschmerzen, die oft mit einem zunehmenden Alter eintritt, entgegenwirkten. Ferner wirken sich die zahlreichen Gelenkübungen auf den kompletten Körper gut aus.

Tai Chi im Verein lernen

Individuen, die beschlossen haben, das Schattenboxen zu erlernen, sollten sich auf die Suche nach dem nächstgelegenen Verein machen. Für den Anfang ist ein Training unter der Anleitung eines qualifizieren Lehrers unabdingbar. Das gilt nicht nur für das Taijiquan, sondern für jede Sportart. Der weitere Vorteil beim Aufsuchen eines Vereins, liegt im Treffen von Gleichgesinnten.

Allerdings haben Trainierende auch die Möglichkeit einen Kurs auf einer Volkshochschule zu machen. Dort müssen sie keine langfristigen Verträge unterschreiben. Sie können jedoch auch statt eines Vereins eine spezielle Tai Chi Schule besuchen.

Und wie findet man den passenden Verein?

Interessierte Anfänger sollten grundsätzlich einen langfristigen Vertrag meiden. Daran erkennen sie zudem, ob dem Lehrer das Vermitteln des Kampfsports oder das Geld wichtig ist. Des Weiteren können Anfänger den Trainer fragen, wie lange er bereits Tai Chi unterrichtet. Auch die Frage nach einer regelmäßigen Fortbildung ist wichtig und liefert ein gutes Indiz über die Fähigkeiten des Lehrers.

Anfänger sollten sich ihren Tai Chi Lehrer mit einer großen Sorgfalt aussuchen und das Lehrer-Hopping tunlichst vermeiden. Dies gilt vor allem für den Beginn. Experten raten Anfängern, sich in den ersten Jahren lediglich auf einen Stil zu konzentrieren und diesen eingehend zu vertiefen. Auf diese Weise bauen sie eine gute Grundlage. Diese dient im Anschluss als hilfreiches Werkzeug für das Erwerben eines weiteren Stils.

Darüber hinaus können Anfänger an Tai Chi Treffen oder Festivals teilnehmen, um sich mit anderen Trainierenden auszutauschen. Auf diese Weise können sie sich einen guten Überblick über das Schattenboxen und über den von ihnen gewählten Stil verschaffen.

Bitte hinterlasse uns eine Bewertung
[Total: 1 Average: 4]