Tae Bo unterscheidet sich im Vergleich zu anderen Kampfsportarten, da sie aus einer Kombination mehreren Kampfsportarten besteht. Das prägt natürlich auch das Training, Outfit und angewandte Grundtechniken.

In diesen Beitrag möchten wir euch einen kleinen Einblick in das Training und Grundtechniken bieten und stellen euch vor, welches Equipment ihr dafür benötigt.


Tae Bo lernen
Quelle: Midjourney

Tae Bo lernen

Natürlich habt ihr die Möglichkeit in einem entsprechenden Fitnesscenter bzw. Kampfsportverein Tae Bo zu lernen. Das ist auch die beste Möglichkeit, da im direkten Training Schwachpunkte direkt auffallen und ein Teamgeist entsteht. Allerdings könnt ihr auch einige Tae Bo Übungen in Eigenregie erlernen. Dazu bieten sich Videokurse an.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Billy Blanks' Tae Bo: The Ultimate Collection [DVD] Billy Blanks' Tae Bo: The Ultimate Collection [DVD] Aktuell keine Bewertungen 23,60 EUR 5,18 EUR
2 Billy Blanks' Tae-Bo Gold [DVD] Billy Blanks' Tae-Bo Gold [DVD] Aktuell keine Bewertungen 16,28 EUR
3 Billy Blanks' Tae-Bo - Vol. 3 [DVD] Billy Blanks' Tae-Bo - Vol. 3 [DVD] 9,99 EUR
4 Billy Blanks' Tae-Bo - Vol. 1 [UK Import] Billy Blanks' Tae-Bo - Vol. 1 [UK Import] Aktuell keine Bewertungen 11,70 EUR 11,28 EUR
5 Dittmann Billys Boots Camp Body Tube, gelb, 105 x 0,09 Dittmann Billys Boots Camp Body Tube, gelb, 105 x 0,09 Aktuell keine Bewertungen 14,90 EUR

Typische Trainingsinhalte

In Tae Bo kommen viele Elemente vor, die aus den asiatischen Kampfsportarten stammen. Der wesentliche Unterschied ist aber, dass nicht mit einem Gegner oder Partner trainiert wird. Stattdessen folgt jeder Teilnehmer für sich den Anweisungen des Instructors und führt seine Übungen, Figuren und Formen in oder gegen Laufrichtung aus – unabhängig von den anderen anwesenden Personen.

Es gibt dabei diverse Schrittkombinationen und Choreographien, die sich aus einzelnen Elementen zusammensetzen. Jeder Instructor kann zudem eigene Kombinationen neu entwickeln, Elemente hinzufügen oder bestehende Folgen abändern. Wichtig ist nur, dass die acht Grundtechnik beibehalten werden und dass sich die definierte Form des Tae Bo nicht verändert. Dann ist eine Abwandlung auch zulässig.

Welche acht Grundtechniken es gibt, ist im Tae Bo genau definiert. Zudem sind diese Techniken sogar in der Reihenfolge nummeriert. Oft gibt der Instructor nach einigen Kursen, in denen die Teilnehmer die Techniken schon sicher erlernt haben, nur noch die Nummern an. Die Formen sind einprägsam und wirken auf den ersten Blick nicht kompliziert.

Grundtechniken im Tae Bo

Die acht Grundtechniken bestehen aus vier Faustschlägen, also den sogenannten Punches und vier Tritten, also den Kicks. Zu den Faustschlägen gehören:

NameFaustschläge
Der Jab:Dieser Faustschlag lässt sich in drei Varianten einteilen, nämlich den Offensive Jab für den Angriff, den Stationary Jab, der im Stehen ausgeführt wird und den Leadleg Jab, den ihr mit einem Ausfallschritt kombiniert.
Der Cross Punch:Dabei dreht ihr euren Körper um die eigene Achse. Dieser Faustschlag bringt daher auch eine Menge Kraft mit sich.
Der Hook:Er besteht aus einem Schlag von unten nach oben, also dem klassischen Haken.
Der Uppercut:Er ist ähnlich wie der Hook, allerdings wird der Ellenbogen nicht gestreckt, sondern bleibt die ganze Zeit über gebeugt.

Darüber hinaus gibt es noch die vier Kicks, die recht simpel sind. Damit sie ihre Wirkung entfalten, gehört einiges an Training dazu. Denn ihr benötigt zum Beweglichkeit und Kraft.

NameFußtritte
Der Frontkick:Es erfolgt ein Tritt nach vorne.
Der Roundhousekick:Während des Tritts dreht ihr euch einmal um eure eigene Achse.
Der Sidekick:Dieser Tritt erfolgt in die seitliche Richtung.
Der Backkick:Hierbei wird der Tritt nach hinten ausgeführt.

Kann man Tae Bo zuhause trainieren?

Ja, man kann Tae Bo sehr gut zu Hause trainieren. Ihr braucht nur genügend Platz, um euch frei bewegen zu können und eventuell eine Trainingsmatte für Bodenübungen. Ihr könnt Trainingsvideos oder Online-Kurse nutzen, um die Bewegungen zu lernen und ein gutes Training zu bekommen.

Es gibt viele Online-Ressourcen und Trainingsvideos, darunter auch solche von Billy Blanks, dem Erfinder des Tae Bo. Diese Videos führen durch verschiedene Tae Bo-Routinen und erklären die Technik jeder Bewegung, so dass man die Grundlagen sicher und effektiv erlernen kann.

Wichtig ist, dass ihr die Übungen richtig ausführt, um Verletzungen zu vermeiden. Beginnt langsam und steigert die Intensität und Dauer eures Trainings allmählich, während ihr stärker und fitter werdet. Vergesst nicht, euch vor und nach dem Training zu dehnen, um Muskelverspannungen vorzubeugen und eure Beweglichkeit zu verbessern.

Welche Tae Bo Übungen können Anfänger trainieren?

Tae Bo ist eine körperlich anstrengende Sportart, aber es gibt viele Übungen, die auch für Anfänger geeignet sind. Hier sind einige Übungen, die Anfänger in ihre Tae Bo Routine einbauen können:

  • Jabs (direkte Schläge): Steht mit den Füßen schulterbreit auseinander, ein Fuß leicht vor dem anderen. Die führende Hand (entspricht dem vorderen Fuß) schnell nach vorne strecken und dabei das Handgelenk gerade halten. Zieht die Hand schnell in die Ausgangsposition zurück.
  • Kreuzschlag: Aus der gleichen Ausgangsposition führt ihr einen Schlag mit der hinteren Hand über den Körper aus. Dreht euch dabei ein wenig, um Kraft zu erzeugen.
  • Front Kick (Tritt vorwärts): Stellt euch wieder mit einem Fuß vor den anderen. Hebt das Knie des hinteren Fußes an und streckt das Bein, um nach vorne zu treten. Auf Gleichgewicht achten.
  • Knieheben: Steht gerade und hebt abwechselnd jedes Knie so hoch wie möglich. Dies ist eine gute Übung, um die Beinmuskulatur und das Gleichgewicht zu trainieren.
  • Boxer Shuffle: Dies ist ein einfacher Schritt, bei dem man wie ein Boxer leicht von einem Fuß auf den anderen springt. So bleibt man in Bewegung und verbessert die Fußarbeit.
  • Schattenboxen: Hierbei werden Schläge und Tritte in der Luft ausgeführt, als ob man gegen einen imaginären Gegner kämpft. Das verbessert eure Technik und ist ein gutes Ausdauertraining.

Denkt daran, langsam zu beginnen und auf euren Körper zu hören. Es ist besser, die Übungen richtig auszuführen, als sie schnell zu machen. Mit der Zeit könnt ihr das Tempo und die Intensität steigern.

Outfit und Ausrüstung fürs Training

Bei Tae Bo wird mit speziellen Bandagen trainiert. Sie dienen dazu, die Handgelenke zu stabilisieren, ohne dass ihr dabei in eurer Beweglichkeit eingeschränkt werdet. Zudem haben die Bandagen beim ursprünglichen, von Billy Blanks entwickelten Tae Bo noch eine weitere Funktion: Sie werden in unterschiedlichen Farben getragen, damit sofort erkennbar ist, wie viel Erfahrung der Sportler schon hat. Dadurch fällt es dem Trainer leichter, Anfänger und Fortgeschrittene voneinander zu unterscheiden.

Zusätzlich zu den Bandagen benötigt ihr keine besonderen Outfits, die ihr tragen müsst. Bequeme Sportkleidung, in der ihr euch gut bewegen könnt, ist zu empfehlen. Achtet außerdem darauf, dass die Schuhe nicht zu schwer sind, damit ihr eure Drehungen schnell und einfach durchführen könnt. Ratsam sind Schuhe mit Dämpfschutz, die die Bewegungen gut abfedern.

Maximilian Hitzler

Update: 25.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API