Es gibt immer eine Reihe von herausragenden Sportlern, auch beim Kickboxen, diese möchten wir Euch vorstellen. Die bekanntesten Kickboxer haben viele Siege bei Kickbox-Wettbewerben eingefahren und sind auch in Film und Fernsehen oft zu sehen.

Bekanntesten Kickboxer

Kickboxing Videos

Es gibt von vielen der unten genannten Kickboxer eindrucksvolle Videos zu sehen. Wir haben Euch ein paar der besten rausgesucht, viel Spaß beim Anschauen.

Bekannte Kickboxer

Es gibt eine Reihe von bekannten Kickboxern, die auch in andere Sportbereiche vorgedrungen sind, einen Auszug findet Ihr im Folgenden.

  • Don Wilson war von der Geburt des Kickboxens aktiv dabei und gewann insgesamt 11 Weltmeistertitel in der WKA, KICK und STAR. Er siegte in 72 von 82 Kämpfen, in 47 davon durch Knockout.
  • Dennis Alexio war seinerzeit in der Klasse Schwergewicht als erfolgreichster Kickboxer weltweit angesehen und gewann insgesamt 8 Weltmeistertitel in der PKA, ISKA, KICK, PKC, FFKA, IKF und WAKO. Seine Bilanz besagt 73 von 68 Siegen, darunter 63 Knockout-Siege und ist damit einzigartig.
  • Der 1,89 Meter große Niederländer Ernesto Hoost war eine Legende im K1-Wettkampf und gewann darin 4 Weltmeistertitel, was bis heute der Weltrekord ist.
  • Der erste deutsche WAKO Weltmeister im Vollkontakt war Peter Harbrecht im Jahr 1978 im Halb-Mittelgewicht. Er trat zu 50 Kämpfen an und zog sich mit nur 22 Jahren unbesiegt aus dem aktiven Sport zurück.
  • Der aktuelle leitende Bundestrainer für alle Disziplinen ist Peter Zaar. Er beendete seine aktive Zeit sehr früh zugunsten der Trainertätigkeit, holte in dieser Zeit aber mehrere deutsche Meistertitel.
  • Der Initiator der DKKBL heißt Attila Fuhrmann-Schütze und trägt den 2. Dan im Kickboxen (WAKO). Er ist außerdem in verschiedenen Kampfsportverbänden aktiv gewesen, wozu die AFSO und die WPKA gehören und hat den Kampfstil „Yin Do Yutsu“ erfunden.

Erfolgreiche Frauen im Kickboxen

Abschließend stellen wir euch noch drei sehr bekannte Kickboxerinnen vor, von denen Ihr sicherlich schon gehört oder sie im Fernsehen gesehen habt:

  1. Die deutsche Dr. Christine Theiss war zu ihrer aktiven Zeit, mit 38 von 40 gewonnen Kämpfen, die weltweit erfolgreichste Kickboxerin. Sie hielt zeitgleich die Weltmeistertitel der WKU, WKA und ISKA. Nach einem verlorenen Kampf im Jahr 2013 holte sie sich pünktlich zum geplanten Ende ihrer Karriere im Dezember 2013 den Titel zurück und schied so als amtierende Weltmeisterin aus dem aktiven Kampfsport aus. Heute kennt Ihr Dr. Theiss vermutlich eher als Trainerin aus der Fernsehserie „The Biggest Loser“ oder durch ihr Buch „Ich mach dich fit! Ohne Geräte, nur mit deinem Körper“.
  2. Die nach 26 Kämpfen (11 davon im Profi-Bereich) ungeschlagene Marie Lang gewann drei Mal in Folge den Weltmeistertitel der WKU im Leichtgewicht und hält den Weltrekord mit 5 Titelverteidigungen innerhalb eines Jahres. Nebenbei studierte Marie Lang noch Modedesign und holte mehrere Europameistertitel.
  3. Die aus Österreich stammende Doris Köhler gewann 2002 bis 2005 insgesamt sieben Weltmeistertitel im Voll- und Leichtkontakt in der WKA und IAKSA und im Anschluss direkt 4 Europameistertitel der ISKA.

Bekannte Kickboxen Schauspieler

Kaum eine Sportart wurde in ihrem Ruf von Film und Fernsehen derart geschädigt, wie das Kickboxen. Das Problem ist nicht die Tatsache, dass Filme über Kickboxen gedreht wurden, sondern der Umstand, dass Kickboxfilme meist brutale Antagonisten zeigten, welche keinen Halt vor am Boden liegenden Gegnern kannten und auf deren Gesundheit keine Rücksicht nahmen.

  • Beispiele hierfür sind Tong Po, der dem kapitulierenden Gegner absichtlich eine Querschnittslähmung verpasst (Karate Tiger 3 – Der Kickboxer) oder Chong Li, der auf den Kopf des am Boden liegenden Ray Jackson eintritt (Bloodsport). Szenen wie diese stellten allerdings nicht nur die Seriosität des Kickboxens, sondern sämtlicher Kampfsportarten in Frage und verärgern jeden seriösen Kampfkünstler.
  • Durch die noch sehr junge Vergangenheit des Sports gibt es kaum spezialisierte Kickboxen Schauspieler. Die Martial-Arts-Filme hatten ihren Höhepunkt zwischen 1980 und 2000. Erst 1977 wurde die WAKO gegründet und der Sport war vermutlich einfach noch zu jung und nicht genug erschlossen.
  • Schauspieler wie Kurt McKinney (Karate Tiger), Jean-Claude-Van-Damme (Karate Tiger, Bloodsport) oder Michel Qissi (Karate Tiger 3 – Der Kickboxer) spielten zwar diverse Rollen als Kickboxer, haben aber nichts mit dem eigentlichen Sport zu tun.
  • Ein positives Beispiel ist Schwergewicht Dennis Alexio, der in Karate Tiger 3 den geschlagenen und querschnittsgelähmten Eric Sloane spielte.
  • Don Wilson war ebenfalls im professionellen Kickboxen und als Schauspieler bekannt. Er war unter anderem in „Batman Forever“ und der Filmreihe „Bloodfist“ zu sehen.
Bitte hinterlasse uns eine Bewertung
[Total: 7 Average: 4.1]