Der Karateanzug hat nicht nur die Aufgabe den Körper zu bedecken. Er dient auch zur Kühlung des Körpers während des Trainings und stellt ein robustes Trainingsoutfit dar, dass zudem noch ein großes Maß an Beweglichkeit bietet. Die Karate Gis sind weitgehend identisch in der Form, lediglich die Anzüge für Kata und für Kumite unterscheiden sich leicht.

In 30 Sekunden das Wichtigste:

  • Wählt die richtige Größe für euren Karateanzug (siehe Größentabelle unten)
  • Wählt einen Anzug mit einer Materialstärke von über 10 oz
  • Das Material sollte angenehm zu tragen sein, nehmt am besten 100% Baumwolle
  • Denkt auch an die Reinigung, der Anzug sollte maschinenwaschbar sein
Karateanzug Kata 12 oz
6 Bewertungen
Karateanzug Kata 12 oz
  • Ein Anzug für Spezialisten in einem
  • passenden, japanischen Schnitt und
  • Stil. Lieferung ohne Gürtel, in den

FAQ zum Anzug

Bevor Ihr euren Karateanzug kaufen geht, solltet ihr euch über Größe und Anforderungen im Klaren sein. Wir stellen euch die wichtigsten Unterschiede vor.

Karateanzug

© Csaba Peterdi – Fotolia.com

Karateanzug Größentabellen für Herren, Damen und Kinder

Euren Karateanzug wählt Ihr ganz einfach nach Eurer Körpergröße aus. Durch den weiten Schnitt von Jacke und Hose und die Art der Schnürung passen diese Universalgrößen nahezu jedem. Seht Euch die Größentabelle des Herstellers an, wenn Ihr unsicher seid. Grundsätzlich gelten diese Größen:

Größentabelle Karate Anzug Herren

Groessentabelle Karateanzug Herren

Größentabelle Karate Anzug Damen

Groessentabelle Karateanzug Damen

Größentabelle Karate Anzug Kinder

Groessentabelle Karateanzug Kinder

Im Zweifel solltet ihr Eure Körpermaße nehmen und mit dem Hersteller Kontakt aufnehmen, denn ein unpassender Anzug wird euch im Training behindern.

Welche Materialien werden verwendet?

Die meisten Gi sind aus Baumwolle gefertigt. Diese zeigt bei entsprechender Stoffstärke hervorragende Eigenschaften in den Punkten Schweißaufnahme und Haltbarkeit. In einigen Fällen kommt auch Polyester oder Viskose zum Einsatz, welche allerdings ähnliche Eigenschaften bietet. Der Gi kann entweder rein aus einem Material gefertigt sein oder aus einer Mischung von Mehreren. Über die Gesamtqualität hat das Material allein jedoch nichts zu sagen.

Entscheidet Euch am besten für einen Karateanzug mit 100% Baumwolle. Dieser ist angenehm zu tragen, kann Schweiß aufnehmen und ist gut zu waschen.

Was wird darunter getragen?

  • Männer tragen, außer einer Unterhose, für gewöhnlich nichts darunter. Je mehr Kontakt der Gi mit Eurer Haut hat, umso größer ist die kühlende Wirkung.
  • Bei den Frauen unter Euch sieht das ein wenig anders aus. Um ungewollt tiefe Einblicke zu vermeiden solltet Ihr ein einfaches weißes Top oder einen Sport BH darunter tragen.

Welche Stoffstärke empfiehlt sich?

Auch als Anfänger solltet Ihr Euch baldmöglichst einen Karateanzug kaufen, um von den Vorteilen beim Karatetraining profitieren zu können.

  • Im Kampfsportzubehör werden für Karateka sehr viele Gi angeboten, welche bereits unter 30€ zu haben sind. Diese besitzen in der Regel eine Stoffstärke von lediglich 8 oz und können, wenn Ihr zu den viel Schwitzenden gehört, durchnässen und am Körper festkleben. Das würde Eure Bewegungen merklich behindern.
  • Die meisten Karateka kommen mit einer Stoffstärke von 10 oz aus, erfahrene Meister bevorzugen häufig 12 oder 14 oz. Generell hat eine größere Stoffstärke, außer einem höheren Preis, keine Nachteile.

Für das erste Training ist es egal, da könnt ihr sogar ohne Karateanzug teilnehmen. Langfristig solltet ihr jedoch in einen guten Anzug investieren, dieser sollte 10 oz oder eine höhere Materialstärke aufweisen.

Wie wird der Karateanzug gereinigt?

Diese Tipps hier sind universal, daher solltet Ihr auf jeden Fall in der Waschanleitung Eures Kleidungsstücks nachsehen, bevor Ihr Euch blind darauf verlasst.

  • Da die meisten Gi Baumwolle oder Viskose enthalten, sind diese mit Vorsicht zu behandeln, wogegen Polyester etwas unempfindlicher ist. Eine Handwäsche ist unbedenklich, wird aber von den Wenigsten in Betracht gezogen. Der Waschgang in der Maschine ist normalerweise auch kein Problem, solange Ihr die Temperatur nicht über 40°C erhöht. Der Karateanzug würde sonst schrumpfen. Achtung: Manche Waschanleitungen sagen auch 30°C.
  • Außerdem solltet Ihr davon absehen, andere Kleidung mitzuwaschen, welche den GI beschädigen könnte oder einen Wäschesack benutzen. Prädestiniert für Schäden sind beispielsweise die Knöpfe oder Reißverschlüsse von Jeans.
  • Das Trocknen im elektrischen Trockner sollte mit höchster Vorsicht durchgeführt oder ganz vermieden werden. Wenn Ihr den Trockner nutzen wollt, dann nur auf niedriger Stufe, da große Hitze den GI schrumpfen oder zerstören würde.
  • Andernfalls spricht nichts dagegen, Jacke und Hose einfach aus der Maschine auf die Leine zu hängen. Gebt dann nur auf Euren Fußboden acht, da die Kleidung viel Wasser speichert, welches nach und nach austropft. Solltet Ihr keine Leine zur Verfügung haben, könnt Ihr den Gi auch auf einer Fläche auslegen und nach 24 Stunden wenden.
  • Die Falten könnt Ihr an diesem Punkt einfach per Hand ausstreichen, was das Bügeln in den meisten Fällen überflüssig macht.

Euer Anzug sollte zwingend maschinenwaschbar sein. Nehmt am besten einen Baumwoll-Karateanzug, dann sollte das kein Problem darstellen.

Der Karateanzug hat mehrere Funktionen

  • Wie alle anderen Kampfsportbekleidungen soll der Gi den Schweiß aufnehmen und verdunsten, damit Euer Körper gekühlt wird. Weiterhin ist der Gi im Karate meist ein wenig weiter geschnitten, was eine bessere Zirkulation der Luft zwischen Eurem Gi und der Haut zur Folge hat. Dies begünstigt zusätzlich die kühlende Wirkung.
  • Die andere Hauptfunktion ist die Erhöhung der Beweglichkeit, da mit dem Karateanzug deutlich athletischere Bewegungen möglich sind, als mit einer Jeans.
  • Eine Nebenfunktion eines besonders starken Gi ist der „Peitschenknall“ am Ende einer Technik. Gemeint ist das Geräusch, welches entsteht, wenn Ihr Eure Bewegungen mit einer sehr hohen Geschwindigkeit ausführt und am Endpunkt abrupt stoppt. Besonders bei Meistern erweitert dieser Effekt die Technik durch akustisches Feedback.

Woher kommt der Karateanzug?

Der Gi, oder Karategi, stammt höchstwahrscheinlich aus dem Judo und fand seinen Weg ins Karate vermutlich durch den Kontakt zwischen Judo Begründer Kanō Jigorō und Funakoshi Gichin. Mit Nachweisen belegt ist dieses Detail zwar nicht, aber die Ähnlichkeit spricht dafür.

Für internationale Wettkämpfe hat die WKF sehr genaue Bestimmungen, denen der Karateanzug entsprechen muss. Man unterscheidet hier außerdem zwischen Anzügen für Kata und für Kumite, wobei es leichte Unterschiede im Schnitt und in der Länge gibt.

Karateanzug kaufen

Hilfreiche Videos rund um den Anzug

Als Anfänger kann es schon mal vorkommen, dass man noch ein paar Fragen zum Karate Anzug hat. Daher haben wir eine Reihe von häufigen Fragen für euch beantwortet. Vielleicht findet ihr auch in den folgenden Videos ein paar Tipps rund um Karate.

Karateanzug richtig anziehen

Karate Gürtel binden

Anzug richtig zusammenlegen

Bitte hinterlasse uns eine Bewertung
[Total: 32 Average: 4.2]

Letzte Aktualisierung am 11.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API