Wenn ihr euch nach einem ersten Probetraining dafür entscheidet, Muay Thai zu lernen, werdet ihr euch bald mit der Ausrüstung und den Farben der Armbänder beschäftigen.

Wir möchten euch im Folgenden Beitrag die Reihenfolge der einzelnen Farben vorstellen und Tipps zur Ausrüstung bieten.

In 30 Sekunden das Wichtigste:

  • Zur Grundausrüstung gehören vor allem eine Short und Boxhandschuhe
  • Darüber hinaus gibt es Schutzausrüstung: Zahnschutz, Tiefschutz, Schienbeinschoner und Kopfschutz.
  • Ein farbiges Armband, das sogenannte „Prajeat“, zeigt den Trainingsfortschritt

Sale
Venum Stand Up-Boxset Challenger 2.0
4 Bewertungen
Venum Stand Up-Boxset Challenger 2.0
  • Mehr als 30% rabatt an diese Boxset, einschließlich :
  • 1 paar Venum Challenger 2.0 boxhandschuhe
  • 1 paar Venum Challenger Standup Schienbeinschützer
  • 1 Venum Challenger 2.0 Kopfschutz
  • 1 paar Venum Boxen Bänder (4m)

Ausrüstung für das Muay Thai Training

Beim Muay Thai besteht die Kampfbekleidung aus wenigstens einer Muay-Thai-Shorts und den obligatorischen Boxhandschuhen. Darüber hinaus könnt ihr einen Tiefschutz, Körperschutz und Mundschutz sowie Schienbeinschoner tragen. Auch verschiedene Arten von Bandagen können Verwendung finden. Sie können im Ernstfall schwerere Verletzungen vermeiden.

Graduierungen und Farben

Muay Thai gilt als thailändisches Kulturgut, weshalb diese Kampfkunst vom thailändischen Staat gefördert und geschützt wird. Für Prüfungen und Trainerausbildungen im Muay Thai ist die International Amateur Muay Thai Federation (I.A.M.T.F.) zuständig. In vielen asiatischen Kampfsportarten ist die Höhe der Graduierung an der Farbe des Gurts erkennbar. Beim Muay Thai ist das anders, weil die Graduierungsstufe durch die Farbe des Armbandes ausgedrückt wird. Dieses Armband hat die Form einer Kordel und wird auch als Prajeat bezeichnet.

Sie wird am Oberarm getragen und hat je nach Khan-Graduierung eine andere Farbe:

  1. Khan: weißes Prajeat
  2. Khan: gelbes Prajeat
  3. Khan: gelb-weißes Prajeat
  4. Khan: grünes Prajeat
  5. Khan: grün-weißes Prajeat
  6. Khan: blaues Prajeat
  7. Khan: blau-weißes Prajeat
  8. Khan: braunes Prajeat
  9. Khan: braun-weißes Prajeat
  10. Khan: rotes Prajeat
  11. Khan: rot-weißes Prajeat – C-Trainer
  12. Khan: rot-gelbes Prajeat – B-Trainer
  13. Khan: rot-silbernes Prajeat – A-Trainer
  14. Khan: silbernes Prajeat – Master des Muay Thai
  15. Khan: goldenes Prajeat – Grand Master

Mehr zu den Prüfungen

Das Prüfungs- und Ausbildungsprogramm ist vom thailändischen Kultus- und Sportministerium anerkannt.
Muay Thai Ausrüstung
Zu den Prüfungen gehören auch die alten Muay-Thai-Techniken, die bereits früher, als der Kampf noch ohne Boxhandschuhe erfolgte, ausgeübt wurden. Es sind gerade diese alten Techniken, die heute nicht mehr im Wettkampf zum Einsatz kommen, die bei der Selbstverteidigung auf der Straße eine wertvolle Hilfe darstellen. Darüber hinaus gehören zum Prüfungsprogramm auch Stock- und Messerabwehrtechniken sowie der Bodenkampf.

Funfact: Ab dem 11. Khan müssen zusätzlich Grundkenntnisse in der traditionellen thailändischen Massage nachgewiesen werden. Jeder Sportler bekommt einen thailändischen Sportpass. Er ist von der Regierung in Thailand anerkannt. In dem Pass werden alle Wettkämpfe, Lehrgänge, Lizenzen und Prüfungen eingetragen. Um die Muay-Thai-Prüfungen abzulegen, müsst ihr dabei nicht unbedingt an Wettkämpfen teilnehmen.

Bitte hinterlasse uns eine Bewertung
[Total: 7 Average: 4.1]

Letzte Aktualisierung am 8.08.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API