Ausrüstung für das Karatetraining

Es ist natürlich naheliegend, dass für das Karate Training der Karate Gi, also der Anzug bestehend aus Jacke, Hose und Gürtel, eine wichtige Voraussetzung ist. Es gibt aber noch eine Reihe von anderem Karate Zubehör, das spätestens für Fortgeschrittene Sportler wichtig wird. Welches Equipment gemeint ist und was bei der Wahl des Karateanzugs zu beachten ist, stellen wir hier vor.

Karateanzug: So findet Ihr euer perfekten Karate-Gi

Der Karateanzug hat nicht nur die Aufgabe den Körper zu bedecken. Er dient auch zur Kühlung des Körpers während des Trainings und stellt ein robustes Trainingsoutfit dar, dass zudem noch ein großes Maß an Beweglichkeit bietet. Die Karate Gis sind weitgehend identisch...

Equipment für das Training

Die Wahl des benötigten Zubehörs hängt hauptsächlich von Eurer Wahl ab, welchen Weg Ihr einschlagen möchtet. Ein Kumite Wettkämpfer benötigt viel mehr Ausrüstung als ein Kata Wettkämpfer und ein Karateka, welcher ausschließlich seine Gürtelprüfungen absolviert, ohne an Wettkämpfen teilzunehmen, braucht fast überhaupt nichts von den Dingen, welche wir in diesem Abschnitt vorstellen.

Faustschützer

Sie gehören zum Pflichtzubehör bei allen Kumite Wettkämpfen und dienen zum Schutz beider Kämpfer, da eine Faust genauso brechen kann, wie eine Rippe.

  • Obwohl es laut Regelwerk vorgegeben ist, die Techniken vor dem Körper abzubremsen, sind die Faustschützer unverzichtbar für die Gesundheit der Karateka, da es aus dem Kampf heraus doch gelegentlich zu Treffern kommt.
  • Zur eindeutigen Kennzeichnung trägt ein Wettkämpfer rote und der andere blaue Karate Faustschützer.

Schienbeinschützer

Die Karate Schienbeinschützer dienen des Schutzes vor Treffern mit dem Schienbein, weil dieser Knochen extrem widerstandsfähig ist. Er würde alles beschädigen, was in seine Bahn gelangt und die Verletzungsgefahr beim Ausführen eines Blocks gegen Fußtechniken wäre ohne den Schutz für beide Kämpfer sehr groß.

  • Es gibt Ausführungen aus reinem Stoff, meist Baumwolle, welche eher wie eine Bandage aussehen, als auch Ausführungen mit lederähnlichen Kunststofffasern (Vinyl).
  • Die Schienbeinschützer werden ebenfalls in rot und blau getragen, passend zu den Faustschützern.

Fußschützer

Karate Fußschützer dienen dem Schutz des Gegners vor zu harten Treffern und schonen außerdem die eigenen Füße, denn ein Schwungvoll ausgeführter Block kann sehr schnell den Mittelfußknochen beschädigen.

  • Die Karate Fußschützer gibt es in der Variante komplett aus Stoff, aus Vinyl und auch mit Leder.
  • Auch hier werden rote und blaue Karate Fußschützer verwendet.

Schlagpolster

Unverzichtbar für das Training kraftvoller Schlagtechniken sind verschiedene Varianten von Schlagpolstern. Es gibt sie für eine Hand, für den ganzen Oberkörper, zum freien Aufhängen oder zur Wandmontage. Ihr braucht nicht zwangsläufig alle Varianten, sondern könnt Euch die Passende für Euer Trainingsprogramm aussuchen.

  • Wollt Ihr beispielsweise verschiedene Schlagkombinationen ausprobieren, bieten sich zwei Einhandpolster an.
  • Für Tritte hingegen sind die großen, zweihändigen Polster besser geeignet.

Zahnschutz

Ein Karate Zahnschutz ist nicht in allen Regelwerken als Pflicht verankert, macht aber durchaus Sinn. Besonders, wenn Ihr schon Fehlstellungen im Kiefer oder Gebiss habt, solltet Ihr Euch einen geeigneten Zahnschutz beschaffen, damit sich diese nicht noch verschlimmern.

Karate Ausrüstung online kaufen

Das benötigte Karate Zubehör lässt sich einfach online bestellen. Orientierung bieten dabei Größentabellen oder falls es nicht anders geht die kostenlose Rücksendung und Wahl einer anderen Größe.

Mit Freunden teilen

Zeige Deinen Freunden was Du gefunden hast! Unsere Inhalte wurden mit viel Mühe und Herzblut erstellt, vielen Dank für Deine Unterstützung ♥♥♥